Babypflege

babypflege

Besonders die Haut ist für das Neugeborene sehr wichtig. Da die Haut als das wichtigste Sinnesorgan angesehen wird, ist auch die Babypflege von großer Bedeutung für das neugeborene Kind. Jedes kleine Kind möchte sofort nach der Geburt die große weite Welt entdecken. Damit es die Welt erfassen kann, muss aber die richtige Babypflege vorhanden sein. Streicheln und Kuscheln tun Sie ihr Baby auch. Nutzen Sie die Streicheleinheiten, um Ihrem kleinen Schatz mit der richtigen Babypflege auch gleichzeitig etwas Gutes tun. Zur Babypflege gehören auch Dinge, wie zum Beispiel Wickeln, Waschen, Baden und Cremen. Dazu kann der zärtliche und spielerische Hautkontakt nur hilfreich sein. Er steht auch im Vordergrund der Betrachtung. Sie müssen zwar die Babypflege sehr behutsam vornehmen weil das Neugeborene noch sehr zerbrechlich wirkt, dennoch können die Eltern das Kind dabei fest umfassen.

Wie geht die richtige Babypflege?

Das Baby muss nach der Geburt auf die Umwelt vorbereitet werden. Bei der Babypflege muss auch das Köpfchen gestützt werden. All das signalisiert dem Neugeborenen Sicherheit und Wärme. Grundsätzlich gilt aber auch, dass bei der Babypflege weniger mehr ist. Hygiene und sorgfältige Pflege sind gerade bei den Kleinsten wichtig. Aus diesem Grund muss bei der passenden Auswahl der Babypflege auch auf die Bedürfnisse des Kindes geachtet werden. Es eignet sich nicht jedes Pflegeprodukt für jedes Baby. Jedes Kind hat von Anfang an seine eigenen Bedürfnisse und darauf müssen Sie Rücksicht nehmen. Sie müssen wissen, dass jedes Baby von Geburt an einen natürlichen Säuremantel besitzt. Dieser schützt das Kleinkind vor Keimen schützt. Wenn Sie die Babypflege also zu oft durchführen, dann wird das natürliche Gleichgewicht gestört. Ein zu häufiges Waschen und Cremen oder Ölen ist daher eher kontraindikativ.