Babyschuhe

Babyschuhe

BabyschuheDie wichtigste Anforderung an Babyschuhe ist, dass sie die Füße des Kleinkindes schützen. Erst später, wenn das Baby laufen kann, ist festes Schuhwerk nötig. Ist der Schutz der Füße des Babys durch die Schuhe nicht gegeben, kann es zu Fußfehlstellungen und Verformungen kommen. Deshalb gilt: Babyschuhe mit Qualität sollten bestimmte Merkmale aufweisen:

• Weiches und flexibles Material • Rutschfeste Sohle • Keine Schadstoffe im Material • Speichelecht • Atmungsaktiv • Genaue Passform

Eigenschaften von guten Babyschuhen sind: Nachgiebiges, weiches Material, Rutschfestigkeit und unbehandeltes Material Der Fuß Ihres Babys sollte nicht in eine Form gepresst sein, deswegen muss das Material weich und nachgiebig sein. So kann sich der Fuß ohne Zwang entwickeln. Materialien, die diese Eigenschaften besitzen, sind Nappaleder, Rinder- oder Hirschleder. Des Weiteren Softleder und Lammfell. Die Rutschfestigkeit der Sohle unterstützt den sicheren Stand und die ersten Gehversuche des Kleinkindes. Hierfür eignet sich sehr gut Rauleder. Dass Babyschuhe aus unbehandelten Material hergestellt und ökologische Standards einhalten sollten, haben die meisten Hersteller erkannt. Trotzdem sollten Sie darauf achten, dass Babyschuhe hinsichtlich dieser Eigenschaften geprüft sind. TÜV-geprüfte Schuhe und solche mit dem Hinweis Öko-Tex Standard 100 sind zu bevorzugen.

Weitere Merkmale guter Babyschuhe:

Gute Babyschuhe sollten speichelecht und atmungsaktiv sein, außerdem sollten sie die richtige Größe haben, damit sich das Baby wohlfühlt. Babys entdecken die Welt, indem sie alles anfassen oder in den Mund nehmen, was ihnen gerade in den Weg kommt. Deswegen muss das Material der Schuhe speichelecht sein. Außerdem ist diese Eigenschaft ein Anzeichen dafür, dass das Material der Schuhe keine Schad- und Giftstoffe enthält.

Babys schwitzen genauso wie wir alle. Mit Kunststoff beschichtete Schuhe eignen sich deshalb für Babys noch weniger als für Erwachsene. Außerdem sind diese Schuhe bei der Herstellung meist chemisch behandelt worden. Das sollte nicht sein.

Ganz wichtig bei Babys ist die richtige Schuhgröße, denn der Schuh sollte weder zwicken noch drücken. Babys können sich noch nicht so gut ausdrücken wie Erwachsene. Demzufolge können sie uns nicht sagen, ob der Schuh drückt oder nicht. Deswegen ist es die Aufgabe der Eltern, für die richtige Passform der Schuhe zu sorgen.

Die optimale Schuhgröße können Eltern mit einem Maßband ermitteln oder mit einem Blatt Papier und einen Stift. Stellen Sie das Baby mit beiden Beinen auf ein Blatt Papier und zeichnen die Füße einfach nach. Danach ausmessen und schon haben Sie die richtige Größe. Im Zweifelsfall gilt: Die Schuhe lieber eine Nummer zu groß kaufen als zu klein.